Liebe Gemeinde!

Eine Ära geht zu Ende. Mit einem Paukenschlag und doch fast sang- und klanglos ist ein wichtiges Kapitel in unserer Pfarrei beendet worden. Geplant war die Auflösung unseres Schwesternkonventes durch den Thuiner Orden zum Herbst. Mit dem Pfarrfest hätten wir 60jähriges-Ordensjubiläum gefeiert und danach Abschied von unseren Ordensschwestern genommen. Dass wir nun so plötzlich nicht nur Abschied sondern sogar Beerdigung von Sr. Everilde feiern mussten, war sicher nicht absehbar. Aber: Der Mensch denkt, und Gott lenkt... Daher vollzog sich auf Wunsch des Ordens die Auflösung des Konventes doch früher und auf Bitten von Sr. Ottilie dann stiller.
Die letzten Wochen hatten daher dann somit ihr eigenes Gepräge und standen unter diesen Vorzeichen. Auch in diesen Pfarrbrief haben wir diesbezüglich viel einfließen lassen. Die kommende Zeit wird darum auch anders werden, an manchen Stellen werden wir das Wirken und die Präsenz der Schwestern vermissen.
Nicht nur deshalb müssen wir uns neu aufstellen. Die Gremienwahlen rufen dazu auf, sich neu aufzustellen. Im November werden Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat neu gewählt. Dankbar sind wir für Kandidatenvorschläge, für Menschen, die sich (neu) aufstellen lassen, um unsere Pfarrei und das kirchliche Gemeindeleben vor Ort mit zu gestalten und zu verantworten.
Allen, die in Zeiten des Umbruchs da sind, sich darauf einlassen, den Glauben leben, Kirche und Gemeinde ein Gesicht geben und helfend unterstützen gilt mein Dank. Allen dazu Gottes Segen. Für das Ende einer Ära sowie für den Aufbruch in neue Zeiten dafür allen Dank, Mut und Segen.
Ihr und euer Pfarrer Christoph Konjer
 
powered by Kajona³