Ausflug der Chriskids zum Bibeldorf Rietberg

„Entdecken Sie die Welt der Bibel“, so war es auf dem Flyer des Bibeldorfes Rietberg zu lesen. Diese Einladung nahmen vier Familien der Chriskids und ich an und verbrachten am Sonntag, den 16.9.2018, einen lebendigen Tag der Bibel in dem über mehrere Hektar großem eigens aufgebauten Dorf.
 
 
Gleich nach dem Eingang tauchten wir in die faszinierende Welt vor über 2000 Jahren. Ehrenamtliche Helfer „bewohnten“ das Nomadenlager, das archäologische Gräberfeld, die Karawanserei, die Schmiede, die Zimmerei, das Einraumhaus, das Römerhaus, die Synagoge usw. Gleich am Eingang konnten wir im Nomadenzelt erleben, wie praktisch damals die Nomadengewänder waren. Leon durfte sich eins anziehen. Es diente nicht nur als Sonnen- oder Kälteschutz, sondern auch zur Arbeit mit Taschen zum Transport, oder als Schlafdecke.
 
 
Gleich nebenan wurde mit dem Mühlstein Korn gemahlen. Dies durften natürlich auch alle ausprobieren und wunderten sich, wieviel Mehl in kürzester Zeit gemahlen wurde. Dieses wurde gleich auf offenem Feuer zu einem Fladenbrot verbacken. Genau der richtige Zeitpunkt für alle, da wir nur eine kleine Imbisspause am Eingang zum Bibeldorf eingelegt hatten.
Das archäologische Grabungsfeld, in dem ältere Klassen zum Selbergraben animiert werden, war überraschend groß. Ein Teil eines Dorfes war freigelegt. Es ist eine originalgetreue Wiedergabe eines Dorfes in Jordanien, das mit Hilfe des Bibeldorfes aktuell ausgegraben wird. Eine Archäologin erklärte die einzelnen Bauteile und Funktionen.
 
 
Viele weitere Aktionen wie das Herstellen von Kräutersalz, das Schreiben des eigenen Namens in Hebräisch, das Herstellen einer Holzsprosse, oder das Flechten eines Armbandes machten die Welt von damals lebendig. In der
kurzen Zeit konnten wir leider nicht alles genau in Augenschein nehmen.
 
 
Beeindruckend war eine Ganzjahreskrippe aus Olivenholz mit vielen Geschichten aus dem Leben Jesu. Wer selber etwas aus Olivenholz erstehen wollte, konnte dieses in dem reichhaltigem Shopangebot am Ausgang tun.
Nicht umsonst ist das Bibeldorf Rietberg mehrfach ausgezeichnet worden und als religionspädagogischer Lernort und Museum der evangelischen Kirche ein Highlight im ostwestfälischen Raum. Es werden viele Aktionen angeboten, darunter im Advent ein orientalischer Basar am 1./2. Dezember und  15./16.  Dezember,  jeweils von 16.00 – 20.00 Uhr. Weitere Infos unter: www.bibeldorf.de.
 
Für die Familien und mich war es ein gelungener Tag und: dieser Ausflug wird nicht der letzte zum Bibeldorf gewesen sein.
 
Annette Geers
 
powered by Kajona³