Brief des Bischofs

Brief von Bischof Franz-Josef Bode an die Pfarrgemeinden
 
Liebe Schwestern und Brüder!
 
In großer Dankbarkeit sende ich Ihnen dieses Lebenszeichen aus dem Bischofshaus in Osnabrück. Nach meiner Rückkehr aus dem Marienhospital habe ich hier so viele gute Wünsche und bewegende Zeichen der Anteilnahme vorgefunden! Ich freue mich sehr darüber. Und ich höre immer wieder, wie viele von Ihnen in Gemeinden, Gruppen und Verbänden danach fragen, wie es mir geht. Sie denken an mich, und wir beten füreinander.
Das macht Mut.
 
So will ich mich zuversichtlich auf den weiteren Weg der Genesung machen.
Die Wochen nach den Bandscheiben-Operationen waren nicht leicht. Vieles fällt mir noch sehr schwer. Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus sind jetzt einige Wochen der Ruhe in meinem Haus nötig, sagen die Ärzte, um dann gut vorbereitet die Reha anzutreten. Voll im Dienst sein werde ich voraussichtlich wieder nach der Sommerpause.
Das verlangt nach Geduld. Nach meiner und nach Ihrer. Ich wäre so gerne mitten unter Ihnen bei Firmungen und Visitationen, bei Diskussionsabenden und Gemeindefesten, bei Pfarreigründungen und Verbandsjubiläen. – Die Zeit wird kommen. Ich  freue  mich schon darauf.
DANKE für unser Miteinander im Bistum!
 
Mit herzlichen Grüßen
Bischof Dr. Franz-Josef Bode
 
 
Bischof Franz Josef Bode
Foto Pressestelle Bistum OS

 

powered by Kajona³