Bulli-Fahrdienst

In der Diaspora sind sie weithin bekannt: Die gelben Bonifatius-Busse. Fahrzeuge, die durch das Bonifatiuswerk gefördert werden, in der weitläufigen und flächenmäßig großen Diaspora, in der Katholiken oft versprengt leben und große Entfernungen überwinden müssen, um an Gottesdienst und Gemeindeleben teilzuhaben.

Solche „Boni-Busse“ gibt es als Gemeinde-Bulli´s ja auch in unserer Pfarrei. Und sie dürfen und sollen auch gern genutzt werden. Nicht nur, um beispielweise zu Kommunionstunden und Firmlingstreffen die Teilnehmer abzuholen. Ebenfalls zu regelmäßigen Gottesdienst-Abholfahrten werden sie genutzt. Dieses Angebot ist durchaus ausbaufähig. Auch Sie können diesen Dienst gern nutzen– ja, und auch du...

Wenn Sie z.B. zu einer Veranstaltung der Pfarrei möchten, aber keine andere Fahrgelegenheit haben, trauen Sie sich ruhig, uns anzusprechen! Geben Sie einfach einen Hinweis an unser Pfarrbüro, das Pfarrhaus oder sprechen Sie uns direkt an. Es findet sich sicher auch kurzfristig jemand, der spontan mit dem Bulli fährt und Sie abholt und auch wieder heimbringt. Egal ob zum Gottesdienst, Seniorennachmittag oder welcher Veranstaltung der Gemeinde auch immer. Nehmen Sie diesen werbenden Hinweis auf unsere Bulli´s also gern an, damit wir als Gemeinde und Gemeinschaft zusammenkommen können. Denn wie steht so schön auf einem dieser gelben
Bulli´s: Keiner soll alleine glauben!

 

powered by Kajona³