Firmung in St. Christophorus am 18. November 2018

Die neun Firmlinge unserer Pfarrei haben eine lange Vorbereitungszeit hinter sich. Nun war es endlich soweit, dass Weihbischof Johannes Wübbe in der vollbesetzten St. Georg-Kirche in Stolzenau das Sakrament der Firmung spenden konnte.

Die Firmvorbereitung hatte als roten Faden die Perlen des Glaubens. Diese lagen vor dem Altar aus. Was haben die Gottesperle, die Perlen der Liebe, die Ich- und die Geheimnisperlen mit der Firmung zu tun? Eine ganze Menge! Und dieses führte Weihbischof Wübbe in seiner Predigt aus. Nicht zuletzt werden die Perlen von einem Band gehalten Dieses Band symbolisiert für ihn den Heiligen Geist, der alles zusammenhält.

Eine besondere Rolle hatten in diesem Gottesdienst auch die Paten: Wie die Firmbewerber erklärten sie öffentlich ihren Glauben und wurden nach ihrer Bereitschaft gefragt, ihr Patenkind im Leben und im Glauben zu begleiten. Das Gebet des Bischofs für die Firmlinge vor der Firmung fasste inhaltlich alles zusammen, was fit für das Leben im Glauben macht:

Allmächtiger Gott, Vater unseres Herrn Jesus Christus, du hast diese Christen in der Taufe von der Schuld Adams befreit, du hast ihnen aus dem Wasser und dem Heiligen Geist neues Leben geschenkt. Wir bitten dich, Herr, sende ihnen den Heiligen Geist, den Beistand. Gib ihnen den Geist der Weisheit und der Einsicht, des Rates, der Erkenntnis und der Stärke, den Geist der Frömmigkeit und der Gottesfurcht. Durch Christus, unserem Herrn. Alle: Amen.

   

Es folgte die Salbung mit dem Heiligen Öl, dem Chrisam. Das Öl mache die Firmlinge zu Königen. Nur Könige, Priester und Propheten seien früher gesalbt worden.

Eine Überraschung hatte Birgitta Asche für die sechs Mädchen und drei Jungen Von der Pfarrgemeinde überreichte sie eine Bibel, speziell für Jugendliche: die Youcat-Bibel. Mitgebracht hatte sie zudem Sterne. Nicht nur weil es bald Advent sei, sondern weil sie sich wünsche, dass die Neugefirmten wie Sterne, die strahlen, für die Gemeinde seien.

Festlich und fröhlich umrahmte die instrumentale Begleitung den Gottesdienst. Ein herzliches Dankeschön an Herrn Riffler an der Orgel und der Kirchenband mit ihren vielfältigen Instrumenten und dem gesanglichen Einsatz.

Gleichfalls ein Dankeschön an Gabriela Calsow, die in der Feier fotografierte und an die Messdienerinnen und Messdiener. Zum Abschluss gab es nach der Firmmesse das schönste Foto:

Weihbischof Johannes Wübbe gemeinsam mit den Firmlingen.

Zum Abschluss fahren die Firmlinge am 8.12.2018 zum Weihnachtsmarkt nach Minden und anschließend zu Nightfever im Mindener Dom.

Annette Geers

 

powered by Kajona³