Der Engel, der Weihnachten vergaß - Die Krippenfeier in Liebenau

Kann ein Engel vor lauter Putzen Weihnachten vergessen? Ja, so war es leider an Heiligabend in Liebenau. Der Engel in Person von Jana Ertel, der für Maria und Josef eine Unterkunft in Bethlehem besorgen sollte, war zu sehr mit dem Putzen der Wolken beschäftigt. Als Maria und Josef, gespielt von Karla Oesterhaus und Enya  Kehmeier, sich  dem Altarraum näherten und schon fast in Bethlehem waren, wurde der Engel aktiv. Er flüsterte dem Wirt (Manuel Triphaus) eine Bleibe in der überfüllten Stadt ins Ohr. So wurden beide, begleitet mit Texten von der Sprecherin Hannah Oesterhaus zum Krippenstall geleitet. Zum Schluss trugen alle Beteiligten, darunter auch der Hirte Elias Triphaus, das Jesuskind aus der Originalkrippe im Kerzenschein durch die Kirche. Diese eindrucksvolle Prozession wurde untermalt vom Lied: O du fröhliche. Dieses und noch mehr Lieder der Krippenfeier spielten Ute Bodtke und Heidi Wandmacher auf dem Akkordeon. Nicht nur beim Einüben des Krippenspiels, sondern auch bei Sprechtexten waren die zwei Mütter Sylvia Oesterhaus und Susanne Triphaus aktiv. Die über hundert Besucherinnnen und Besucher bedankten sich bei allen Darstellern mit einem herzlichen Applaus für die feierliche Gestaltung der Krippenfeier. Sie waren danach eingeladen das Friedenslicht von Bethlehem aus der Krippe mit nach Hause zu nehmen, so dass ein Stück Bethlehem auch bei ihnen zuhause erstrahlte.
 
 
Annette Geers
powered by Kajona³