Neue Einheitsübersetzung – neue Lektionare

„Wir hören sie in unseren Sprachen Gottes große Taten verkünden.“ So heißt es in der biblischen Pfingstgeschichte. In der Bibel lesen und hören wir Gottes Wort, es wird in den Gottesdiensten und Messfeiern verkündet und vorgetragen.

Seit einiger Zeit gibt es die revidierte Fassung der Einheitsübersetzung. Dies ist die deutsche Bibelübersetzung für den katholischen Bereich. Diese revidierte Fassung liegt seit dem Jahr 2016 vor und hatte zum Ziel, nicht nur dem aktuellen Sprachgebrauch Rechnung zu tragen, sondern auch möglichst nah am Urtext zu sein. Übersetzungsfehler und Ungenauigkeiten galt es zu verbessern und so auch Zusammenhänge beispielsweise von Zitaten innerhalb der Bibel besser verständlich zu machen. Dem ging ein fast zehnjähriger Prozess voraus. So langsam werden nun auch die liturgischen Bücher für die gottesdienstlichen Feiern angepasst und mit der neuen Einheitsübersetzung versehen. Für die Sonn- und Feiertage gibt es drei Lesejahre (A-B-C) und für die Werktage zwei Lesejahre (I+II) mit den jeweiligen Lektionaren (den Büchern für die Lesungen, Schriftstellen und Evangelien) sowie weitere Lektionare für besondere Anlässe wie bspw. Beerdigungen, Trauungen, …

Bei manchen Textstellen wird es einem auffallen, dass die neue Formulierung etwas vom Gewohnten abweicht, bei vielen Lesungen wird es jedoch kaum wahrnehmbare Unterschiede geben. Neu ist, dass die Anrede bei Lesungen, deren Text mitten aus einer Schriftstelle entnommen ist, jetzt automatisch „Schwestern und Brüder“ nennt. Auch die Schlussformel „Wort des lebendigen Gottes“ ist jetzt direkt im Buch mit abgedruckt und hilft so dem Lektor beim Vortrag.

Jeweils zum Ersten Advent beginnt ein neues Lesejahr. Derzeit befinden wir uns für die Sonn- und Feiertage im Lesejahr C. Sukzessive, also nach und nach, er- scheinen diese neuen Lektionare für den Gebrauch in den Gottesdiensten. Seit

dem letzten Advent gibt es das neue Lektionar für das Lesejahr C, welches nach Verzögerungen bei Druck und Lieferung zwischenzeitlich auch bei uns in der Pfarrei für alle vier Kirchen eingetroffen ist. Im Liturgieausschuss und Vorstand wurde der Zeitpunkt der Einführung überlegt. Man kam überein, es zum Pfingstfest diesen Jahres für die Sonn- und Feiertage in unserer Pfarrei einzuführen. Es folgen dann nach und nach die Lesejahre A und B, später dann auch die Lektionare für die Wochentage und die weiteren Anlässe.

Hören wir also nach wie vor aufmerksam hin, wenn Gottes Wort im Gottesdienst verkündet wird.

 

 

 

powered by Kajona³