Mein Pfarrbrief – meine Kirche...

Eine neue Rubrik findet sich mit Beginn des neuen Jahres in unserem Pfarrbrief. Durch personelle Wechsel und Abgänge ist ja beispielsweise die Rubrik „Übern Zaun geschaut“ ausgelaufen. Auch sonst hat sich im Redaktionsteam einiges geändert und verkleinert und wir haben überlegt, wie künftig der Pfarrbrief vielfältig und lesenswert bleiben kann. Diese neue Rubrik soll dem Leser ein Beteiligungselement geben. Dass er nicht allein passiver Nutzer und Leser bleibt, sondern aktiv etwas beitragen und rückmelden kann. Und so der Pfarrbrief immer mehr zu „seinem“ Pfarrbrief wird, dass Kirche immer mehr „ihre Kirche“ wird. Fragen und Ideen rund um Kirche, Gottesdienst und Gemeindeleben sollen hier ihren Platz finden. Durch die Möglichkeit, die Antworten abgeben zu können, soll diese Rückmeldung als „Feedback“ dienen. Jeweils im folgenden Pfarrbrief wird dann zusammenfassend präsentiert und in dieser Rubrik veröffentlicht, was von den Leserinnen und Lesern eingebracht wurde.
 
Sie sind also eingeladen, die Anregungen, die mit jeder neuen Ausgabe dieses Pfarrbriefes in der neuen Rubrik „Mein Pfarrbrief – meine Kirche...“ aufzugreifen. Und vor allem freuen wir uns, wenn Sie die Möglichkeit zu Feedback nutzen. Ganz klassisch können Sie den Abschnitt direkt hier im Pfarrbrief ausfüllen, abtrennen und dann abgeben. Zur Abgabe gibt es mehrere Möglichkeiten: Sie lassen den Zettel dem Pfarrbüro zukommen über den Briefkasten. Oder Sie geben den Zettel ganz einfach im Sonntagsgottesdienst mit ins Kollektenkörbchen. Da wird er dann weitergeleitet. Oder Sie schreiben einfach eine Mail mit Ihrer Rückmeldung an
 
 
kathkirchestolzenau@yahoo.de
 
 
Ich freue mich auf Ihr Feedback und Ihre Rückmeldungen! Pfarrer Christoph Konjer
 
powered by Kajona³