Moment mal

„Erlebe jetzt, wovon Du später erzählen möchtest!“ Diesen Satz habe ich zum Neuen Jahr in einer Zeitung gelesen. Erzählen tue ich gerne, vor allem von meinem Leben und was dort so passiert. Aber kann man das beeinflussen!?!?! Kann man sich vornehmen, heute etwas Außergewöhnliches zu erleben, damit man später davon berichten kann. Eins ist  sicher, wenn ich den ganzen Tag zu Hause auf dem Sofa sitzen bleibe, ist die Wahrscheinlichkeit etwas Aufregendes zu erleben wohl geringer, als wenn ich hinaus gehe und mich auf das wahre Leben einlasse.
 
Einer hat sich auf das Abenteuer des wahren Lebens eingelassen, einer hat seine Komfortzone verlassen, hat Menschen getroffen und mit ihnen viel erlebt. Einer war mutig, hat alles stehen und liegen gelassen und ist mit nichts als seinen Sachen am Körper in die Welt gezogen.
 
Jesus, Jesus von Nazareth.
 
Er hat viel erlebt, wovon er und andere erzählt haben. Er hat so viel erlebt, dass man es aufgeschrieben hat. Er hat so viel erlebt, dass es ein ganzes Buch geworden ist. Das Neue Testament! Geschichtsbücher, Briefe und die Offenbarung, die uns von der Botschaft von Kreuz und Auferstehung berichten. „Er hat das erlebt, wovon Du noch nach 2000 Jahre später erzählen möchtest.“
 
Ich freue mich auf das Neue Jahr 2020, freue mich auf das Erleben, freue mich auf das Erzählen und bin gespannt, was es für Geschichten schreiben wird, mit Gottes Segen!!!
 
Ihre Birgitta Asche
 
 
 
powered by Kajona³