Taizégebet

 
Am Freitag den 31.08.2018 fand das ökumenische Taizé-Gebet in der evangelische St. Vitus Kirche in Schinna statt. An diesem Abend war es schon recht herbstlich draußen und so kam die Kirche, mit den vielen für Taizé typischen Lichtern und den orangefarbenen Tüchern, in einem wunderschönen Licht zur Geltung. Auch die Konfirmanden waren an diesem Abend eingeladen und zündeten mit den anderen Gläubigen  zu den Fürbitten Kerzen an. Gerade in diesen Tagen, wo wir immer wieder das Thema der Flüchtlinge, Demonstrationen  und  politischen Unruhen vernehmen, könnte die Zeit für ein Taizégebet nicht besser sein.
 
 
Pastor Gelshorn las die Lesung vom 14.  Sonntag  nach  Trinitatis,  Lukas  17,  11-19. In diesem Evangelium steht ein Samariter im Mittelpunkt, der durch seine Dankbarkeit als Glaubens- und Lebensvorbild agiert. Er hört nicht auf Gott zu loben und zu danken. Gott loben und danken, tun auch wir an diesem Abend mit Gebeten und Liedern!
 
 
„Meine Hoffnung und meine Freude, meine Stärke, mein Licht, Christus meine Zuversicht, auf Dich vertrau ich und fürcht mich nicht.“
 
Amen
 
Birgitta Asche
 
powered by Kajona³