Städtepartnerschaft – z.B. Stolzenau mit Luzino

Viele Städte haben haben eine oder gar mehrere Partnerschaften mit anderen Städten und Kommunen. Liebenau beispielsweise mit mehren Orten, die den gleichen Namen tragen. Seit 2006 besteht eine Partnerschaft zwischen der Kommune Stolzenau und dem Ort Luzino in Polen, in der Nähe von Danzig. Eine vergleichsweise junge Partnerschaft, entstanden nach der Öffnung des Ostblocks und dem Fall der Mauer. Bereits früher gab es über die Schulen Partnerschaften in die Gegend nach Polen, weitere Kontakte entstanden über den Frauenchor nach Luzino. Lange Zeit ist vor allem über das Jugendhaus WipIn diese Part- nerschaft gepflegt worden. So sind Besuche und Kontakte über die Schulen organsiert worden, aber auch Fahrten und Freizeiten wurden gegenseitig besucht. Auch die Feuerwehren beider Orte pflegen Kontakte, Gastgruppen waren z.B. schon mal zu Zeltlagern und anderen Aktionen der Feuerwehren zu Besuch. Generell lebt jede Städtepartnerschaft vom gegenseitigen sich Kennenlernen und dies wird vor allem durch Besuche und Kontaktpflege erreicht und gepflegt. So war zum alle zwei Jahre stattfindendem Stadt-Schützenfest in Stolzenau auch eine offizielle Delegation aus Luzino angereist. Bürgermeister, Schuldirektor und weitere Offizielle samt Gattinnen waren zu diesem Ereignis an die Weser gereist. Pfarrer Konjer hatte diese extra am Sonntagmorgen mit einem unserer Bonifatius-Bullis abgeholt und mit nach Steyerberg genommen, so dass diese an der Messfeier teilnehmen konnten. Im Gegenzug besucht jetzt wieder eine Delegation aus Stolzenau ihre Partnerstadt in Polen, u.a. mit Bürgermeister und Samtgemeindebürgermeister, Mitgliedern aus dem Partnerschaftskomitee und der Feuerwehr. Pfarrer Konjer ist erstmalig wieder aus unser kath. Pfarrei gebeten worden mitzufahren, geht die Reise doch in ein durch und durch katholisch geprägtes Gebiet. Hauptgrund und Anlass der Fahrt zu diesem Termin ist das Erntefest in Luzino. Neben dem üblichen offiziellen Besuchsprogram mit Kultur und weiteren Programmpunkten ist Höhepunkt am Sonntag mit dem Erntefest. Auftakt bildet die Heilige Messe, an der auch die Abordnungen und Feuerwehren mit Uniform teilnehmen und bei der Pfarrer Konjer gemeinsam mit der Geistlichkeit von Luzino am Altar stehen wird. Daran schließt sich ein großer Festumzug zum Erntefest an. Die Delegation aus Stolzenau bringt extra hierfür eine Erntekrone und das Stadtwappen mit. Mit Feier und Begegnung schließt es ab. Begegnung zählt also zum Kern jeder Partnerschaft, die zu gegenseitigem Kennenlernen und besserem Verstehen untereinander führen soll.
 
 
powered by Kajona³